Allgemein, Food, Kochen für Kinder

Peanutpuffer mit Kürbis-Püree

Peanut Puffer 2 1140x660 - Peanutpuffer mit Kürbis-Püree

Diese Puffer mit Erdnüssen und in Kombination mit dem Kürbis-Püree werden von den Kindern einfach geliebt. Das liegt schon daran, dass der Kürbis Farbe auf das Teller bringt und das Gericht dadurch gleich viel ansprechender wird. Für die ganze Familie ein leckeres und gesundes Essen.

Rezept Peanutpuffer mit Kürbis-Püree

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Deutschland
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen

Rezept Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehligkochend
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • etwas Salz
  • 120 g Erdnusskerne gesalzen
  • 150 g Quark
  • 2 Stück Eier
  • 40 g Dinkelmehl
  • 1/3 TL Backpulver
  • 1 TL Currypulver
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Butter
  • etwas Milch
  • etwas Pfeffer
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung Rezept

  1. Kartoffeln waschen, schälen und klein schneiden. Kürbis waschen, Fasern und Kerne entfernen, Fruchtfleisch klein würfeln. Kartoffeln und Kürbis in ca. 250 ml Salzwasser ca. 20 Minuten garen.

  2. Erdnüsse fein hacken und mit Quark, Eiern, Mehl, Backpulver und Curry verrühren. Nach belieben noch etwas Salz hinzugeben. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. 1 gehäuften EL Masse pro Fladen in die Pfanne geben und mit dem Löffel glatt streichen. Von jeder Seite in wenigen Minuten bei mittlerer Hitze knusprig braun backen. Auf ein Küchenpapier geben und Fett abtropfen lassen.

  3. Gekochte Kartoffeln und Kürbis im Garwasser mit der Butter pürieren. Wenn das Püree noch zu fest ist, etwas Milch hinzugeben. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken.

  4. Warme Puffer mit dem Kürbis-Püree servieren und gleich frisch verzehren.

Peanut Puffer 4 1024x768 - Peanutpuffer mit Kürbis-Püree