Allgemein, Lifestyle

Gutes für sich und andere tun mit Yakult! Kleine Tipps mit großer Wirkung!

Yakult 3 1140x660 - Gutes für sich und andere tun mit Yakult! Kleine Tipps mit großer Wirkung!

Werbung | Unser Alltag ist oft sehr stressig und von morgens bis abends sehr voll gepackt. Teilweise ist es beim Blick in den Kalender wirklich erschreckend, wie viele Tage der Woche bereits lange im Voraus ausgeplant sind und kaum Platz und Freiraum bieten. Arbeiten, Kinderbetreuung, Haushalt, Freizeitbeschäftigungen und all die anderen Dinge sind teilweise minutiös getaktet und lassen kaum Luft zum Atmen. Doch habt ihr euch schon einmal Zeit genommen um darüber nachzudenken, ob dies alles gut für die Gesundheit ist? Sie ist unser höchstes Gut und damit wir lange und gesund leben, sollten wir auch auf unseren Körper achten. Wir sollten jeden Tage etwas gutes für uns tun. Es gibt einiges, dass sich ziemlich einfach umsetzen lässt und sich absolut positiv auf den Körper auswirkt. Ich habe heute verschiedene kleine Tipps mit großer Wirkung für euch. Auch ich musste lernen, verschiedene Pausen in den Alltag zu integrieren und ich kann euch sagen, es tut verdammt gut. 

 

Gesund leben mit der richtigen Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist eine der wichtigsten Säulen für ein gesundes Leben. Es empfiehlt sich so frisch wie möglich zu essen, selbst zu kochen und mehrmals täglich zu Gemüse und Obst zu greifen. Äpfel und Co. enthalten reichlich Vitamine und Mineralstoffe, dafür aber wenig Kalorien. Ebenso sollten fettarme Milchprodukte und Vollkornlebensmittel ebenfalls täglich auf den Tisch kommen. Mein persönlicher Tipp: Obst und Gemüse vorbereiten und zu den unterschiedlichen Mahlzeiten oder als Zwischensnack reichen. Ein hübsch hergerichtetes Obst und Gemüse wird von der ganzen Familie viel lieber gegessen.

Yakult 2 1024x768 - Gutes für sich und andere tun mit Yakult! Kleine Tipps mit großer Wirkung!

Eine unglaublich wichtige Mahlzeit für den perfekten Start in den Tag ist das Frühstück für mich. Seit Monaten habe ich Yakult in den Start meines Tages integriert und ich fühle mich damit richtig gut. Jeden Tag steht Yakult auf meinem Frühstückstisch und schmeckt dazu noch richtig gut. Dazu esse ich mein selbst gemachtest Knusper-Granola. Unglaublich lecker und schnell gemacht. Das Rezept findet ihr weiter unten. Übrigens: Als Dr. Shirota Yakult entwickelte, stand eine gesündere Gesellschaft an erster Stelle. Bis heute setzt sich Yakult auf der ganzen Welt mit verschiedenen Projekten dafür ein. 

Yakult Mission Banner 970x250px FALLBACK - Gutes für sich und andere tun mit Yakult! Kleine Tipps mit großer Wirkung!

 

Gutes für den Körper tun mit dem richtigen Trinkverhalten

Wer sich etwas gutes tun will, sollte sich an einen ganz simplen Tipp halten: Wasser ist das perfekte Getränk für den Körper. Mindestens 1,5 Liter pro Tag sollte man trinken. Wasser versorgt den Körper mit reichlich Flüssigkeit, gibt neue Energie und ist kalorienfrei. Säfte, Limonaden, Kaffee oder Alkohol sollten natürlich nur in Maßen getrunken werden. 

 

Regelmäßig Sport für Körper und Seele

Ausreichend Bewegung wirkt sich in mehreren Aspekten positiv aus: Auf das Gewicht, Sport sorgt für Entspannung und stärkt das Immunsystem. Aber nicht nur mehrmals pro Woche Sport ist gut für den Körper. Auch im Alltag lässt sich Bewegung sehr gut integrieren. Achtet darauf lieber die Treppe zu benutzen statt den Fahrstuhl, nutzt das Fahrrad oder lauft statt mit dem Auto zu fahren. 

 

Yakult 1024x575 - Gutes für sich und andere tun mit Yakult! Kleine Tipps mit großer Wirkung!

 

Ausreichend Schlaf für genügend Energie

Nur wenn wir ausgeschlafen sind, haben wir genügend Energie für den Tag. Schlaf sorgt auch dafür, dass unser Immunsystems fit ist und dadurch sind wir nicht so anfällig für Krankheiten. Die Empfehlung ist mindestens 7 Stunden pro Nacht zu schlafen. Am besten Abends darauf achten, bewusst pünktlich ins Bett zu gehen, damit der Körper hinter seinen Schlaf kommt. 

 

Frische Luft so viel es geht

Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wie viel Zeit ihr an der frischen Luft verbringt? Kommt ihr auf mindestens eine halbe Stunde am Tag? Nein? Dann sollte das ein neuer Vorsatz sein. Eine halbe Stunde sollte man täglich mindestens an der frischen Luft sein. Egal bei welchem Wetter. Das ist gut fürs Immunsystem und baut außerdem den Stress ab. Falls die frische Luft wieder einmal zu knapp gekommen ist, einfach am Abend noch raus gehen. Egal ob alleine oder mit Familie. Es macht wirklich den Kopf frei. Am besten auch das Handy zu Hause lassen. Das kann nur ablenken. 

Und nun noch ein ganz persönlicher Tipp von mir. Findet heraus, was ihr liebt! Aus meiner Sicht ist es unglaublich schwierig einen gesunden Lebensstil zu führen, wenn man selbst nicht genau weis, was einen erfüllt. Nehmt euch wirklich einmal bewusst Zeit dafür nachzudenken, wie ihr euer Leben ein wenig gesünder machen könnt. Es müssen nicht immer die großen Dinge sein. Auch kleine Dinge können eine unglaublich große Wirkung haben. Es gibt keine Grenzen, sondern nur eine Konsequenz: Wenn ihr macht, was ihr liebt, dann seid ihr in eurem Element, fühlt euch wohl und auch absolut glücklich. 

 

Knusper-Granola Nuss & Banane

Meine ganze Familie ist einfach verrückt nach dem selbst gemachten Granola. Wir lieben das knusprige Müsli in den unterschiedlichsten Varianten. Unser Favorit ist das Knusper-Granola mit Nuss und Banane. Am besten immer etwas auf Vorrat zu Hause haben und damit perfekt in den Tag starten. Es schmeckt zu Joghurt, Milch oder auch pur als Zwischensnack. 

Knusper-Granola Nuss & Banane

Gericht Snack
Länder & Regionen Deutschland
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Arbeitszeit 22 Minuten
Portionen 250 g

Rezept Zutaten

  • 50 g Pekannusskerne
  • 25 g Cashewkerne leicht gesalzen oder ohne Salz
  • 50 g Bananenchips
  • 1,5 EL Sonnenblumenöl
  • 1,5 EL Honig
  • 100 g kernige Dinkelflocken oder andere Flocken

Zubereitung Rezept

  1. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
    Pekannüsse und Cashewkerne fein hacken, mit den Dinkelflocken vermischen. Öl mit Honig bei geringer Hitze schmelzen lassen und zu den Nüssen/Flocken geben. Alles gut miteinander vermengen. 

  2. Backblech mit Backpapier belegen. Masse gleichmäßig auf dem Backpapier verteilen und 12 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen und mit den Bananenchips mischen. In einem luftdichten Behälter hält das Granola mehrere Wochen.