Allgemein, Backen, Desserts & Süßes, Food

Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen

Foto 30.11.18 15 09 28 1140x660 - Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen

 

Rezept Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen

Zupfbrote heißen sie, weil man sie Stück für Stück abzupft und genießt. Zupfbrote gibt es sowohl in der süßen als auch salzigen Variante. Die Zubereitung der Zupfbrote ist übrigens ganz einfach. Man muss nur wissen wie es geht. Dieses Zupfbrot ist mit dem Apfelmus und den Rosinen richtig schön saftig und schmeckt auch nach ein paar Tagen noch richtig gut. 

Gericht Backofen
Länder & Regionen Deutschland
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 20 Stücke

Rezept Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • 5 EL Zucker
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Stück Ei

Für die Füllung:

  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Rum
  • 1 Stück Bio-Zitrone
  • 350 g Apfelmus
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 200 ml Milch
  • 50 g Sahne
  • 6 EL Puderzucker
  • etwas gehackte Nüsse Walnüsse oder Pistazien
  • etwas Mehl zum Arbeiten und für die Form
  • etwas Butter für die Form
  • 1 Stück Kastenform 30 cm lang

Zubereitung Rezept

  1. Zuerst den Hefeteig herstellen. Dazu die Milch in einem Topf unter Rühren erhitzen. Butter dann hinzugeben und schmelzen lassen. Dann die Hefe hineinbröckeln und 1 EL Zucker zugeben. Alles glatt verrühren und 15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen. 

  2. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit 4 EL Zucker mischen. Ei und Hefemischung dazugeben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts mischen, später mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. 

  3. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. 

  4. Rosinen ca. 15 Minuten in Rum einweichen. Wenn Kinder mitessen, dann die Rosinen einfach in Wasser einweichen. In der Zwischenzeit Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und 2 TL Schale abreiben. Diese dann unter das Apfelmus mischen. Die Zitrone auspressen und 2 EL Saft für den Guss beiseitestellen. 

  5. Milch und Sahne verrühren, Puddingpulver dazugeben. Anschließend unter Rühren erhitzen, bis eine Creme entstanden ist. 

  6. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat mit der Größe ca. 48x48 cm ausrollen. Puddingcreme auf den Teig streichen, dabei rundum einen 1cm breiten Rand freilassen. Creme in ca. 5 Minuten fest werden lassen. Anschließend das Apfelmus auf die Creme streichen. Rosinen nun ausdrücken und gleichmäßig auf dem Apfelmus verteilen. 

    Foto 30.11.18 13 32 15 150x150 - Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen
  7. Die Form gründlich mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. 

  8. Den Teig quer in 6 gleich breite Streifen schneiden. Anschließend das Quadrat längs in der Mitte halbieren, sodass 12 Teigstreifen entstehen. Je 3 Streifen vorsichtig aufeinander legen. Die gestapelten Streifen dann dritteln. So entstehen 12 Stapelpäckchen von ca. 8x8 cm. 

  9. Nun die Kastenform senkrecht halten und die Teigpäckchen in die Form schichten. Die Form zum Schluss wieder auf den Boden stellen und die Teigstücke etwas auseinanderziehen. Abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. 

    Foto 30.11.18 13 44 58 150x150 - Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen
  10. Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Zupfbrot im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Anschließend ca. 15 Minuten abkühlen lassen und auf ein Gitter stürzen. Zitronensaft mit dem Puderzucker vermischen und über das Zupfbrot geben. Mit gehackten Nüssen bestreuen. 

    Foto 30.11.18 15 09 41 150x150 - Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen

Rezept-Anmerkungen

Das Zupfbrot schmeckt besonders laufwarm auch richtig gut. 

Foto 30.11.18 15 06 56 1024x768 - Zupfbrot mit Apfelmus und Rosinen