Allgemein, Campingreisen, Travel

Tipps Camping mit Kind – Geht das überhaupt?

Foto 10.01.19 11 48 51 1140x660 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

Oh ja, das geht sogar sehr gut. Mein Mann und ich waren schon begeisterte Camper bevor unser Sohn auf die Welt kam und auch jetzt mit Kleinkind ist es für uns die perfekte Art des Urlaubs. Wir haben schon unzählige Urlaube als Familie im Camper verbracht und genau deshalb möchte ich euch jetzt an der Erfahrung Camping mit Kind teilhaben lassen. Camping im Allgemeinen erfährt immer mehr an Beliebtheit und es ist in der Zwischenzeit schon zu einem richtigen Trend geworden den Urlaub auf dem Campingplatz zu verbringen. Unser Sohn ist in der Zwischenzeit übrigens auch Camping-Liebhaber. Er möchte am liebsten immer im Urlaub bleiben und wenn wir den Camper nach dem Urlaub parken, dann ist ihm das gar nicht ganz so geheuer. 

 

Unser erster Campingurlaub mit Kind

Ich kann mich noch sehr gut erinnern. Unser Sohn war gerade einmal 5 Wochen alt als es zum ersten Urlaub mit dem Camper ging. Das war natürlich schon etwas aufregend und wir waren sehr gespannt, ob es mit unserem Sohn klappt oder nicht. Übrigens: Es hat hervorragend geklappt und wenige Woche später sind wir gleich zum nächsten Urlaub aufgebrochen. Dann aber mit einem größeren Camper und einem eigenen Camper. Das hatten wir nämlich schnell bei unserem ersten Urlaub festgestellt. Unser Sohn braucht im Camper sein eigenes Bett und ohne war es sehr unentspannt.

Foto 08.05.17 09 40 29 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

Wir haben bei unserem ersten Urlaub einen Fehler gemacht, auf den ich bei den Folgeurlauben auf alle Fälle geachtet habe. Wir haben extrem viel unternommen und für unseren Sohn mit seinen wenigen Wochen waren das einfach zu viele Eindrücke. Aus diesem Grund haben wir bei zukünftigen Urlauben immer darauf geachtet, dass es für unseren Sohn auch nicht zu viel ist und er auch alles sehr gut verarbeiten kann. In der Zwischenzeit ist es ein Mix aus Erwachsenen-/Kinder-Programm und das hat sich sehr als sehr gut bewiesen. 

 

Vorteile Camping mit Kind

Warum ist Camping mit Kind eigentlich der perfekte Urlaub? Das hat definitiv mehrere Gründe. Schon alleine die Fahrt empfinde ich als viel entspannter. Mit dem Camper lässt es sich anhalten um Pausen zu machen wann man möchte. Man hat immer alles dabei, kann problemlos wickeln oder Essen kochen. Auch wenn das Kind unter der Fahrt die Aufmerksamkeit der Eltern benötigt ist es kein Problem schnell neben den Sitz des Kindes zu wechseln. 

Den Tagesablauf kann man beim Camping absolut selbst bestimmen. Man ist von keinen Essenszeiten im Hotel abhängig und hat absolute Flexibilität. 

Besonders hervorzuheben sind auch noch all die Freiheiten beim Camping. Das Kind kann ohne Probleme Kleckern oder auch einmal mit Flecken auf der Kleidung zum Essen kommen. Auch wenn das Kind einmal weint, so fällt das auf dem Campingplatz nicht auf. Als Eltern ist das Camping mit dem Kind gerade aus dieser Hinsicht viel entspannter, da auf die anderen Gäste nicht so Rücksicht zu nehmen ist wie im Hotel. 

Foto 09.02.18 14 52 23 1024x768 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

Abhängig von den eigenen Vorlieben kann ein passender Campingplatz ausgewählt werden. Wer seine absolute Ruhe möchte, der kann einen ganz ruhigen Platz für das Camping mit der Familie wählen. Wer lieber ein Programm hat, für den gibt es spezielle Campingplätze, die auf Familien fokussiert sind. 

Auch beim Packen wird schnell festgestellt, dass so ein Camper ganz schön praktisch sein kann. Hier lässt sich viel mehr Gepäck mitnehmen als im Auto. Und es ist auch auf keine Gewichtsgrenze wie beim Fliegen zu achten. 

Camping kann auch eine preisgünstige Alternative zu einem Hotelurlaub sein. Im Allgemeinen lässt sich jedoch sagen, dass Camping keinesfalls günstig ist. Wer für seinen Campingurlaub jedoch nicht so viel Geld ausgeben möchte, der kann an der ein und anderen Stelle definitiv sparen. 

Hier noch einmal die Vorteile Camping mit Kind im Überblick:

  1. Flexibilität bei der Fahrt
  2. Selbstbestimmung des Tagesablaufs
  3. Freiheit  
  4. Große Auswahlmöglichkeiten bei den Campingplätzen
  5. Freiheit beim Packen
  6. Preisgünstige Alternative zu Hotelurlaub

Foto 26.05.18 15 36 29 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

 

Wahl des richtigen Campingplatzes sobald ein Kind mitfährt

Sobald der Campingurlaub mit der Familie erfolgt ist die Wahl des richtigen Campingplatzes wichtig. Hier habe ich auch ein paar Tipps für euch. Empfehlenswert ist, dass der Platz sich in der Nähe von einer Stadt befindet. Somit können verschiedene Ausflüge dorthin unternommen werden um auch Besorgungen zu erledigen. Von Vorteil ist natürlich, wenn die Stadt zu Fuß erreichbar ist. Aber auch eine gute öffentliche Anbindung ist von Vorteil. Abgelegene und einsame Plätze sind toll, aber aus meiner Sicht nicht für einen längeren Familienurlaub geeignet.

Foto 29.06.18 15 34 38 1024x768 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

Vor dem Urlaub sollte auch die Ausstattung des Campingplatzes überprüft werden. Es bietet sich gerade im Sommer an, dass für Kinder ein flacher Zugang zum Meer/See möglich ist. Auch ein Schwimmbecken extra für Kinder ist von Vorteil. Ebenso positiv hat sich herausgestellt, wenn es sonst noch Aktivitäten auf dem Platz für Kinder gibt (zum Beispiel Spielplatz). Ein Supermarkt auf dem Platz ist auch immer als äußerst positiv zu bewerten. 

 

10 Dinge, die du beim Camping mit Kind lernst

  1. Man packt immer zu viel ein. Meist hat man zu viel Klamotten dabei und ganz sicher auch zu viel Spielzeug. Die Kinder brauchen beim Camping verhältnismäßig wenig Spielzeug. Sie spielen einfach mit Dingen aus der Natur. 
  2. Irgendetwas fehlt meistens. Wir fahren nun schon über 2 Jahre mit unserem Sohn in den Campingurlaub und irgendwas fehlt meistens. Genau aus diesem Grund gibt es jetzt eine Checkliste für Camping mit Kind von mir. Diese gibt es hier für euch. 
  3.  Beim Camping werden mehr Sachen gesucht als zu Hause. Ich denke das ist aber ganz normal, da dass Wohnen auf kleinstem Raum stattfindet und nicht alles immer seinen festen Platz hat. Bewährt hat sich, einmal am Tag auch alles herumliegende aufzuräumen. Somit wird das Finden bestimmter Sachen erleichtert. 
  4. Schlechtes Wetter kann richtig gemütlich sein. Es muss nicht jeden Tag perfektes Wetter sein. Auch schlechtes Wetter oder Kälte können das Camping mit Kind richtig gemütlich machen. Wenn draußen der Regen gegen die Scheiben schlägt und man selbst im trockenen sitzt kann das einfach ein richtig wohliges Gefühl sein. 
  5. Kürzere Strecken lassen den Urlaub entspannter sein. Das haben auch wir schnell gelernt. Als Paar ohne Kinder sind wir oft viele Stunden am Stück gefahren um neues zu entdecken oder erkunden. Jetzt mit Kind bevorzugen wir kurze Strecken, denn das ist einfach viel entspannter. 
  6. Stellplätze sind für wenige Tage okay, ein Campingplatz sollte darauf aber folgen. Stellplätze sind oft eine tolle Alternative zu Campingplätzen. Ein ganzer Urlaub mit dem Kind auf einem Stellplatz ist jedoch nicht empfehlenswert. Hier fehlt es einfach an den Waschmöglichkeiten, Toiletten und Unterhaltungsmöglichkeiten für das Kind. Ebenso fühlt sich ein Kind auch wohler, wenn um ihn herum etwas aufgebaut ist (d. H. Tische, Stühle, etc.). 
  7. Stundenlang in der Sonne liegen gehört der Vergangenheit an. Kinder beim Camping mögen Action und immer etwas unternehmen. Mit Kind entdeckt man mehr als ohne Kind. 
  8. Es stapeln sich Unmengen an Wäsche an. Aus diesem Grund nach dem Urlaub auf keinen Fall verzweifeln, wenn die Waschmaschine im Dauereinsatz ist. 
  9. Man kommt schneller ins Gespräch mit den anderen Campinggästen als ohne Kind. Kinder suchen meist den Kontakt zu anderen Kindern und da ist natürlich der Campingplatz dafür hervorragend geeignet. Wenn man selbst möchte, dann kommt man schnell mit anderen Eltern ins Gespräch. 
  10. Die Kinder haben unglaubliche Freude am Camping! Wer einmal beim Camping mit Kindern war, der wird es immer wieder tun. 

Foto 31.10.18 11 34 31 1024x857 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

 

Campingliebe…

Wir lieben das Camping mit Kind und im Moment können wir uns keinen besseren Urlaub vorstellen. Ein Campingurlaub ist keinesfalls langweilig. Nein, es ist genau das Gegenteil. Es lässt sich so viel erleben und unternehmen. Und trotzdem ist auch die entsprechende Ruhe da um zu Entspannen. Ein Campingurlaub ist insbesondere auch für all diejenigen geeignet, die die Einfachheit und die Natur lieben.

Foto 28.12.18 16 51 27 1024x768 - Tipps Camping mit Kind - Geht das überhaupt?

Im Test Campingplätze stellen wir euch verschiedene Plätze vor. Vielleicht ist der ein oder andere Platz ja ein perfektes Reiseziel für euch.