Allgemein, Lifestyle, Wohnen

Tipps Strom sparen und den passenden Stromanbieter finden

lamp 432249 1280 1140x660 - Tipps Strom sparen und den passenden Stromanbieter finden

Strom ist für uns heute etwas Selbstverständliches und nur selten ist im Fokus, wie viel Strom man selbst eigentlich braucht und was das kostet. Nur einmal im Jahr wird man selbst mit dem realen Stromverbrauch in seinem Haushalt konfrontiert. Und das kann dann zu bösen Überraschungen in der Jahresabrechnung führen. Die ganzen elektronischen Geräte tragen dazu bei, dass immer mehr Strom verbraucht wird und so die monatlichen Haushaltskosten steigen. Die steigende Kostenspirale ist für viele Menschen negativ und auch viele Haushalte sind dazu verpflichtet etwas dagegen zu tun, da sie es sich nicht mehr leisten können. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, um dagegen anzukämpfen. Nicht nur durch verschiedene Tipps und Tricks lassen sich Stromkosten im Alltag sparen. Auch die Kosten für den Strom variieren bei den unterschiedlichen Anbietern stark. Diese Tipps & Tricks unterstützen dabei, den Energieverbrauch zu senken und damit auch Kosten einzusparen. 

 

10 Tipps zum Strom sparen

house 2006023 1280 1024x724 - Tipps Strom sparen und den passenden Stromanbieter finden

  1. Eigene Geräte an Eigenbedarf anpassen: z. B. Kühlschrankgröße oder Waschmaschine auf die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen anpassen. So lässt sich nicht nur Strom sondern z. B. auch Wasser und Waschmittel sparen. 
  2. Richtige Einstellung des Kühlschranks: Schon beim Kauf darauf achten, dass der Kühlschrank eine gute Energieeffizienz hat, denn dieser läuft schließlich rund um die Uhr. Ansonsten gilt: Lebensmittel kühlt man bei 6-7 Grad, bei Gefriertruhen reicht eine Temperatur von -18 Grad, es ist effizienter den Kühlschrank gut zu befüllen, der Kühlschrank/das Eisfach sollten regelmäßig abgetaut werden. 
  3. Mit der Waschmaschine Strom sparen: Die Waschmaschine immer voll beladen, die standardmäßig eingestellte Waschtemperatur sollte bei 40 Grad liegen. 
  4. Effizienz bei der Spülmaschine: Maschine möglichst voll beladen. Alte Spülmaschinen durch neue ersetzen, da diese viel weniger Strom brauchen. 
  5. Sparen beim Heizen: Heizung nicht mit Möbeln zustellen, damit sich die warme Luft gut im Raum verteilen kann. Heizung entlüften, damit sie richtig arbeiten kann. Heizen nach Bedarf durch elektronischen Thermostat. Grundsätzlich gilt: Jedes Grad weniger spart rund sechs Prozent der Energie. 
  6. Richtig lüften: Stoß lüften und nicht über eine lange Zeit die Fenster gekippt lassen. 
  7. Beim Kochen Strom sparen: Für ein kochendes Wasser besser den Wasserkocher verwenden. Dieser benötigt weniger Strom als der Infektionsherd. Wasserkocher regelmäßig entkalken, damit er effektiv arbeiten kann. Topf stets mit einem Deckel schließen. Das spart 1/4 der sonst benötigten Energie. 
  8. Ladegeräte abstecken: Auch wenn kein Gerät geladen wird benötigt das Ladegerät Strom. Wenn alle Haushaltsgeräte wie Fernseher, WLAN-Router oder PC ausgeschaltet sind, kann man bis zu 80 Euro im Jahr sparen. Besonders Ladestationen von elektrischen Zahnbürsten sind übrigens Stromfresser. 
  9. Heizungsrohre isolieren: Bei ungedämmten Rohren geht viel Wärme verloren. Durch eine effektive Dämmung lässt sich richtig viel Geld sparen. Ungedämmte Rohrleitungen sind übrigens lt. Energiesparverordnung nicht mehr erlaubt und mit Geldstrafen belegt. 
  10. LED-Lampen: Beim Kauf von Lampen darauf achten, dass es LED-Lampen sind. Sie sparen bis zu 90% der Energie einer Glühlampe und haben eine 5x höhere Lebensdauer. 

 

Stromtarif regelmäßig prüfen

Die Verträge der Stromanbieter sind absolut unterschiedlich und daher bietet es sich an, seinen Vertrag in regelmäßigen Abständen zu prüfen. Besonders Augenmerk sollte daraufgelegt werden, dass der Stromanbieter eine Preisgarantie geben kann. Das bedeutet, dass man für einen vorgesehenen Zeitraum seinen Preis je Kilowattstunde genau kennt. Ebenso wichtig ist das Kündigungsrecht. Oft bieten Stromanbieter Sonderkonditionen für eine längere Laufzeit. 

IMG 5350 1024x684 - Tipps Strom sparen und den passenden Stromanbieter finden

Für viele Verbraucher sind Verträge ein Dorn im Auge und deshalb setzt man sich nur ungern mit seinen Tarifkonditionen auseinander. Doch es gibt die unterschiedlichsten Stromanbieter mit den unterschiedlichsten Preisen auf dem Markt. Genau deshalb lohnt es sich einen regelmäßigen Blick auf seine Konditionen zu werden. Besonders einfach ist es in Zeiten der Digitalisierung seinen Stromtarif online zu vergleichen. Stellt man fest das der aktuelle Stromtarif nicht mehr passt, dann lässt sich mit nur wenigen Klicks zu einem neuen Stromanbieter wechseln. Der Stromanbieter Yello macht es zum Beispiel ganz einfach möglich, seinen passenden Tarif zu berechnen und in einen günstigere Stromtarif zu wechseln. 

 

 

Liebevolle Werbung! Dieser hilfreiche Post ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Yello entstanden.