Allgemein, Family

Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Foto 27.01.20 14 18 02 1140x660 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Sobald die Kleinen mit dem eigenen Essen starten, muss man sich als Eltern Gedanken um das Geschirr und das Besteck machen. Denn das Erwachsenen-Geschirr macht aus vieler Sicht einfach keinen Sinn. Genau deshalb gibt es heute eine große Auswahl an speziellem Geschirr, dass perfekt auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt ist. Nicht nur das Design zeichnet ein Kindergeschirr aus. Auch viele andere Eigenschaften zeigen, dass es sich hier um spezielle Produkte für Kinder handelt. Mein Sohn ist in der Zwischenzeit fast 4 Jahre alt und wir haben in der Zwischenzeit gelernt, welches Kindergeschirr wir gerne haben und welchen Kauf wir uns eher hätten sparen können. Aus meiner Erfahrung als Mama möchte ich euch heute ein paar Tipps für den Kauf von Kindergeschirr und Kinderbesteck an die Hand geben. 

 

Was zeichnet ein Kindergeschirr aus?

Ein Kindergeschirr hat viele besondere Eigenschaften. Insbesondere auch deshalb, da Kindergeschirr oft einer besonderen Belastung ausgesetzt ist.

Foto 27.01.20 14 20 24 1024x768 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Fast jedes Kindergeschirr ist bruchsicher. Das ist eines der wichtigsten Merkmale. Auch deshalb, da die Sicherheit der Kinder auch beim Essen vorgeht. Das Teller, der Becher oder auch andere Teile fallen bei Kindern wirklich sehr oft runter. Insbesondere am Anfang, wenn die Kleinen essen lernen. Wer nicht ständig sein gutes Porzellan in die Tonne werfen möchte, der sollte unbedingt ein bruchsicheres Material für Kinder wählen. Kindergeschirr ist außerdem äußerst kratzfest. Die Kinder schaben mit dem Besteck unglaublich viel auf dem Geschirr und damit dieses nicht nach kurzer Zeit kaputt ist, muss es kratzfest sein. Auch sieht es dadurch langfristig schön aus. Aufgrund des speziellen Materials ist das meiste Kindergeschirr auch sehr leicht. Das bringt den Vorteil mit sich, dass Kinder das Geschirr auch sehr gut tragen können, da es nicht zu schwer ist. Eine weitere Eigenschaft ist, dass die Größe des Geschirrs auf Kinderhände abgestimmt ist. Der Becher passt somit perfekt in eine Kinderhand oder auch die Gabel ist nicht zu groß. Damit sich ein Kindergeschirr auch gut aufbewahren lässt, ist es meistens stapelbar. Das spart Platz in der Küche. Und zu guter letzt spielt natürlich das Design eine große Rolle. Dieses sollte für das Kind passend sein. Ein buntes Kindergeschirr erzeugt gleich viel mehr Interesse am Essen.  

Kindergeschirr ist bruchsicher, kratzfest, leicht und bunt. 

Dann gibt es noch weitere Eigenschaften, die von jedem Kindergeschirr abhängig sind. Zum Beispiel gibt es Geschirr, bei dem die Unterseite gummiert ist. Dadurch verrutscht das Geschirr nicht. 

 

Ökologisches Bambusgeschirr für Kinder von EKOBO

Sehr lange Zeit war in unserem Schrank Kunststoffgeschirr für unseren Sohn zu finden. Nie war ich damit glücklich. Es hat nicht hübsch ausgesehen und auf der anderen Seite ist das Material einfach auch nicht toll für die Umwelt. Jetzt gibt es endlich ein neues Geschirr bei uns. Genauer gesagt handelt es sich um das Kindergeschirr BIOBU von EKOBO.

Foto 28.01.20 11 20 42 1024x768 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Dieses Geschirr wird aus Bambusfasern hergestellt und es bietet die gleichen Eigenschaften wie ein Plastikgeschirr. Der große Vorteil liegt jedoch darin, dass es weder Mensch noch Umwelt belastet. Die BIOBU Produkte werden aus zermahlenen Bambusfasern und lebensmittelechtem Melamin hergestellt. Somit ist das Material eine absolut zeitgemäße und umweltfreundliche Alternative zu Plastikgeschirr. Alle Produkte zeichnet außerdem aus: BPA/PVC/Phthalate frei, hergestellt aus FCS zertifiziertem Bambus, Spülmaschinengeeignet, Indoor-und Outdoor verwendbar. Wie auch anderes Bambusgeschirr darf dieses nicht in die Mikrowelle. Was mir besonders gut an dem ökologischen Kindergeschirr gefällt ist, dass hier einfach alles passt. Die Farben und Formen sind toll, ebenso weist es eine absolut super Qualität auf (auch nach mehrwöchiger Verwendung).

Foto 03.02.20 11 21 14 1024x768 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Besonders praktisch ist übrigens auch der unterteilte Teller von BIOBU. Das Kinderessen kann so in 3 unterschiedlichen Fächern angerichtet werden. Das Auge isst mit und bei dem Teller mit den Unterteilungen gelingt es einfach noch viel besser, ein tolles Kinderessen zu servieren. 

 

Umweltfreundliche Trinkflasche und Brotdose für Kinder

Ein weiteres Must Have für Kinder ist eine passende Trinkflasche und eine Brotdose. Egal ob für unterwegs oder für den Kindergarten – diese beiden Dinge benötigt einfach jedes Kind. In der Zwischenzeit gibt er hier auch verschiedene Angebote an umweltfreundlichen Versionen.

Foto 02.03.20 13 38 55 1024x768 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Wir haben uns für eine Mizu Trinkflasche entschieden und es noch nie bereut. Eines der wichtigsten Aspekte bei einer Flasche ist für mich, dass diese auslaufsicher ist. Und das ist diese Kinder-Trinkflasche definitiv. Auch lässt sie sich aufgrund der großen Öffnung einfach befüllen und gut reinigen. Da die Trinkflasche aus Edelstahl ist, ist sie absolut robust und auch alltagstauglich. Wir haben bereits schon viele Flaschen gehabt, doch diese Flasche ist für uns die absolut beste. Wir lieben sie einfach und haben sie unterwegs immer dabei. 

Foto 02.03.20 15 13 49 1024x768 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Bei der Ausstattung für die Brotzeit darf natürlich auch eine Brotdose nicht fehlen. Hier bevorzuge ich immer Brotdosen mit Unterteilung. Dadurch ist es einfach möglich, verschiedene Dinge in der Brotdose zu trennen. Geschmacksrichtungen kommen so nicht durcheinander und das Essen wird nicht vermischt. Bei der Recherche nach einer Brotdose bin ich auf die plastikfreie Brotdose von ajaa! gestoßen. Sie ist aus Biokunststoff und ganz ohne Weichmacher. Durch ein einfaches Klick-System lässt sich die Dose öffnen und schließen. Und wer möchte, der kann die Brotdose sogar in die Gefriere geben. Lediglich für die Mikrowelle ist sie nicht geeignet. 

 

Was braucht ein Kind an Geschirr und Besteck

Abschließend möchte ich noch kurz auf die Frage eingehen, was ein Kind alles an Geschirr und Besteck braucht. Um ehrlich zu sein braucht das Kind nicht viel. Aber: Es braucht die richtigen Dinge. Es empfiehlt sich außerdem nicht nur ein Set zu haben. Oft kommen ja doch Freunde zu Besuch oder es befindet sich Geschirr in der Spülmaschine.

Foto 02.03.20 11 01 49 1024x768 - Tipps Kindergeschirr und Kinderbesteck

Das sollte ein Kind alles haben:

  • Teller (mit Unterteilung und ohne Unterteilung)
  • Schüssel
  • Besteck (Löffel klein/groß, Gabel, Messer)
  • Trinkbecher
  • Brotdose
  • Trinkflasche

Wenn ihr diese Dinge habt, dann seid ihr auf alle Fälle gut ausgestattet!